Aus den Revieren

Nach dem stren­gen, ver­lust­rei­chen Win­ter 200506 hat­ten wir in die­sem Jahr wie­der einen lan­gen, schnee­rei­chen Win­ter zu ertra­gen. Nach leich­te­ren Schnee­fäl­len am Win­ter­an­fang begann am 29. Dezem­ber 2009 eine Schnee­fall­pe­ri­ode, die bis März 2010 andau­er­te.

Die extre­men Schnee­hö­hen mach­ten ab Janu­ar Wild­füt­te­rungs­maß­nah­men erfor­der­lich, um vor allem Scha­len­wild eine aus­rei­chen­de Ernäh­rungs­grund­la­ge zu sichern. Es ist ein­zu­schät­zen, dass durch gute Zusam­men­ar­beit von Forst- und Land­wirt­schaft, sowie Jägern unse­re Wild­be­stän­de im Harz eini­ger­ma­ßen gut durch den Win­ter gebracht wer­den konn­ten.

Dr. Heinz Kühn

 


[image­si­zer path=„images/stories/reviere/kuehn“ mode=„1“ width=„165“]


Über wei­te­re Bei­trä­ge unse­rer Mit­glie­der wür­den wir uns sehr freu­en.
Bit­te sen­den Sie uns die­se per Post oder per email an:
jaegerschaft-wernigerode@t-online.de