Die Jagd im Harz

Brockenblick

 

Das Gebiet der Jägerschaft Wernigerode e.V. ist mitten im wunderschönen Harz und Harzvorland gelegen. Der größte Teil der Waldflächen wird überwiegend von dem Forstbetrieb Oberharz betreut. Eine weitere Fläche liegt im Teil des Nationalparks Harz und rund um Wernigerode befindet sich der Stadtwald. Weiterhin zählen viele gemeinschaftliche und Eigenjagdbezirke dazu.

In den Feldrevieren um Derenburg und Ilsenburg kommen hauptsächlich die Wildarten Reh- und Schwarzwild sowie Fuchs vor. Gelegentlich findet man Feldhasen und Fasane. Im Harzvorland ist das Damwild zu Hause.

Neben den Niederwildarten kommen im Oberharz das Rotwild und das Muffelwild vor. Das Schwarzwild trifft man überall. Elstern, Krähen, Waschbären, Steinmarder und neuerdings auch den Marderhund, finden wir oft in unseren Städten und Dörfern.

Sehr viele Jagdarten werden hier praktiziert z.B. werden im Nationalpark Harz die Intervalljagden ausgeübt, der Forstbetrieb Oberharz organisiert im Herbst viele Drück- und Bewegungsjagden unter Einsatz von geprüften Stöberhunden.

Bei der Ausübung der Jagd werden die Grundsätze der Weidgerechtigkeit beachtet. Dabei wird das jagdliche Brauchtum gepflegt.

Unsere Pflicht als Jäger ist die Erhaltung eines artenreichen und gesunden Wildbestandes. Sehr viele Maßnahmen werden von uns durchgeführt, um die Natur zu schützen und zu bewahren.